VERBANDS NEWS

Sicherheitskurs in Limburg

Der Frühling kommt, das Paddelfieber steigt - wie kann man sich besser auf die neue Saison vorbereiten, als durch einen Sicherheitskurs? Das dachten wohl auch die Kanuten, die sich für den Lehrgang in Limburg/Lahn angemeldet hatten.

Foto 1: Wie kommt man aus einem verklemmten Boot?

Der Teilnehmerandrang war so groß, dass die Veranstalter kurzerhand den Kurs auf zwei Termine aufteilten. So begrüßten Stefan Siefert-Gäde und Felix Vetter an beiden Tagen über 20 Teilnehmer, die zum Teil über 170km angereist waren. Wie bereitet man eine Fahrt vor, welche Ausrüstung ist sinnvoll oder wie plant man die Befahrung eines kritischen Abschnitts waren zunächst Themen im morgendlichen Theorieteil. Dabei mussten die Teilnehmer unter anderem Rettungsposten auf einem Katarakt-Plan postieren und Ihre Fahrtaktik erläutern. Selbst die jüngsten Teilnehmer waren da mit Eifer dabei.

 

Der Nachmittag begann zunächst mit intensiven Übungen rund um den Wurfsack und Knotenkunde. Es zeigte sich, dass ein Blick zum Bergsport durchaus lohnend ist, denn dort gibt es immer wieder Neuerungen im Ausrüstungsbereich, die auch für den Kanusport sinnvoll sind. So empfiehlt sich z.B. die Verwendung von Karabinern mit KeyLock statt einer Nase, vermeidet man doch einen Hängenbleiben im Seil. Gerade beim Einsatz in strömendem Wasser und schlechter Sicht kann das entscheidende Zeitvorteile bieten.

 

 Foto 2: Retten eines Bewustlosen.

 Foto 3: Fliegt der Wurfsack weit genug?

Bei den praktischen Übungen auf stehendem Wasser konnten sich die Teilnehmer schon mal an die Wassertemperatur gewöhnen und den Einsatz des Wurfsacks unter realistischen Bedingungen trainieren. Den Abschluss des praktischen Teils bildete schließlich das Training auf der hauseigenen Slalomstrecke. Neben der Rettung eines Schwimmers und Übungen mit angeseiltem Retter konnte an der Brücke über der Strecke die Notauslösung des Bergesystems getestet werden. Schließlich musste dann eine bewusstlose Person von der Insel gerettet und das verklemmtes Boot geborgen werden.

 

Beim abschließenden Resümee waren alle Teilnehmer mit dem Ablauf und den Inhalten des Kurses sehr zufrieden. 

Text und Fotos: Holger Lenz

 

MITGLIEDSCHAFT

Es lohnt sich, im Kanu-Club dabei zu sein: Informationen über attraktive Touren, persönliche Erfahrungen zu Booten und Ausrüstung, Teilnahme an Fahrten oder auch einfach nur mit Freunden paddeln – die Zugehörigkeit zum Kanu-Club bietet zahlreiche Vorteile!

WEITERE INFOS ZUR MITGLIEDSCHAFT

SPORTAUSWEIS

Alle Kanu-Sportvereine erhalten die Möglichkeit, jedes Vereinsmitglied kostenfrei mit seinem ersten Deutschen Sportausweis auszustatten und damit personalisierte Mitgliedsausweise für verwaltungstechnische Belange ihres Sports einzusetzen.

WEITERE INFOS ZUM SPORTAUSWEIS

PADDELN LERNEN

Kanufahren ist ganz einfach – wenn man genügend geübt hat. Natürlich kann man versuchen, sich das Kanufahren selbst beizubringen; dies ist aber die mühseligste Variante. Am Besten ist das Kanufahren im Verein zu erlernen.

WEITERE INFOS

Mitglied werden in einem Kanu-Verein

Mitglied werden in einem Kanu-Verein